NEWS UND INFOS

Sprechstunde & Covid19 - So bleiben wir für Sie da

Seit dem 01.06.2021 dürfen wir nun 6 Patienten gleichzeitig in den Wartebereich unserer Praxis lassen. Sollten Sie dennoch draußen warten müssen, händigen wir Ihnen nach der Anmeldung einen Pager aus, der piept, sobald sie eintreten dürfen.

Auch wenn unser gesamtes Team vollständig geimpft ist, möchten wir Sie bitten, die Praxis einzeln mit ihrem Tier zu betreten und weiterhin Ihren Mund - und Nasenschutz zu tragen.

 

Möchten Sie nur ein Medikament oder Futter abholen, rufen Sie uns bitte kurz vorher an, damit wir Ihnen die Bestellung hinterlegen können. Damit verkürzt sich Ihr Aufenthalt in der Praxis und erspart allen Wartezeit.

Sollte es Ihnen möglich sein, wären wir sehr dankbar, für Abholungen unsere Geschäftszeiten am Vormittag zu nutzen.

Sie liegen wieder auf der Lauer ...

...und sind leider keine Wanzen, sondern die ewig hungrigen, immer lästigen und nicht selten gefährlichen Zecken. Sie sitzen im hohen Gras, im Gebüsch und auch auf Bäumen und heften sich lautlos an ihre "Opfer". Das Ausziehen einer Zecke ist oft schwierig und birgt Gefahren, deshalb sollten Sie ihr Tier unbedingt mit entsprechendem Schutz ausstatten. Besonders bewährt haben sich hier Mittel mit Langzeitwirkung - das heißt, einmal gegeben (als Spot-On oder Tablette) ist Ihr Liebling für 3 Monate vor dem Biss des ekligen Parasiten geschützt. Kommen Sie gern zu uns in die Praxis für eine umfassende Beratung.

 

Im Sommer wird das Auto zur Hitzefalle!

Hunde besitzen nur sehr wenige Schweißdrüsen und können nicht schwitzen. Sie regulieren ihre Körpertemperatur hauptsächlich über das Hecheln, in dem sie kühlere Luft einatmen. Dies ist in einem heißen Auto unmöglich, der Hund kann seine Körpertempertur nicht herunterkühlen und erleidet irreparable Organschäden oder einen Herzstillstand. Sollten Sie an heißen Tagen einen Hund in einem Auto eingesperrt sehen, bleiben Sie bitte am Auto und lassen Sie das Tier nicht allein. Sollte der Besitzer/die Besitzerin nicht innerhalb weniger Minuten zum Auto zurückkehren, informieren Sie bitte die Polizei (110) oder die Feuerwehr (112). Sprechen Sie ggf. Passanten an, die als Zeugen dienen können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © Wittmund & Sommerfeld 2020

Anrufen

E-Mail

Anfahrt